Verkehrszählung, Pendler- und Unternehmerbefragung Puntigam

Laufzeit: 2009-2010
 
Projektpartner: GBG Grazer Bau- und Grünlandsicherungsges.m.b.H, Gemeinde Seiersberg, Marktgemeinde Feldkirchen und Marktgemeinde Kalsdorf sowie die Stadt Graz, Abteilung für Verkehrsplanung

Kontakt: DI Karin Sattlegger (GBG Grazer Bau- und Grünlandsicherungsges.m.b.H)

Inhalte:
Inhalt des Projekts, bei dem die Grazer Bau- und Grünlandsicherungsges.m.b.H als Projektträger und die Gemeinden Seiersberg, Feldkirchen und Kalsdorf sowie die Stadt Graz, Abt. f. Verkehrsplanung als Projektpartner auftreten, ist die Durchführung einer Pendlerbefragung im Bereich Triester Straße / Weblinger Gürtel im Grazer Stadtbezirk Puntigam. Ergänzend dazu werden Standortqualitäten für ortsansässige Unternehmen erhoben.
Der Mehrwert des Projekts für das gesamte URBAN PLUS-Gebiet ergibt sich durch die Bereitstellung der Erhebungsergebnisse sowie der Rohdaten für sämtliche URBAN+ Gemeinden als Planungs- und Entscheidungsgrundlage.

Projektziele:
• Analyse der Pendlerströme im Bereich Triester Straße/Weblinger Gürtel in Graz-Puntigam als zukünftiger P&R-Standort (Quellen/Herkunftsgemeinden im URBAN PLUS-Gebiet, Ziele, zusätzlicher Parameter wie Wegdauer, Wegzweck, Geschlecht, Altersklasse, Besetzungsgrad des Fahrzeugs)
• Abfrage nach der Bereitschaft, das Angebot einer zusätzlichen P+R Garage in Puntigam zu nutzen bzw. Erhebung von Umständen, die die Bereitschaft dafür erhöhen würden
• Erhebung der Anteile der auspendelnden Bevölkerung aus einzelnen Herkunftsgemeinden
• Erhebung aktueller Bedürfnisse von Pendlern/Pendlerinnen hinsichtlich der Bereitstellung von zusätzlichen Dienstleistungsangeboten bzw. sozialen oder administrativen Angeboten
• Wünsche/Anregungen hinsichtlich einer Attraktivierung des öffentlichen Verkehrsnetzes
• Abfrage der Standortqualitäten für ortsansässige Unternehmen

Methodik:
• Erarbeitung eines Fragekataloges hinsichtlich der sozialwissenschaftlichen und mobilitätsrelevanten Fragestellungen
• Verteilen der Fragebögen am Knoten Triester Straße / Weblinger Gürtel bei gleichzeitiger Durchführung einer Verkehrszählung
• Einrichten einer Telefonhotline als Hilfestellung für die Fragebeantwortung
• Erfassung und Auswertung der eintreffenden Fragebögen
• Erstellung des Endberichtes

Zielgruppen:
• PendlerInnen, v.a. aus den südlichen Grazer Umlandgemeinden (URBAN+ Gebiet)
• Gemeinden im URBAN+ Gebiet (die Ergebnisse der Erhebung und Rohdaten sollen als zukünftige Planungsgrundlage sämtlichen URBAN+ Gemeinden zur Verfügung gestellt werden)
• Unternehmen im Projektgebiet